.

Denkodrom:

Bini Adamczak - Queerkommunistische Beziehungsweisen

  12.12.2016 

20-23 Uhr

Eintrit: 6-15€

*wer nichts hat, zahlt nichts

in der Galerie Cinema

Julienstr. 73

45130 Essen

Bevor die Musik wieder zu spielen beginnt, begehen wir das Ende des 9ten Jahres Denkodrom mit einer Reflektion über das Nicht-Identifizierbare. „Queer ist die Begierde nicht dermaßen identifiziert zu werden“, schreibt Bini Adamczak im Anschluss an Foucaults „Kritik ist die Kunst nicht dermaßen regiert zu werden.“ Bini Adamczak ist politische Autorin. Ihr Buch „Kommunismus. Kleine Geschichte wie alles anders wird“ gehört zu den Texten, die leicht zu lesen und dennoch abgründig sind. Entgegen identitärer Reflexe untersucht sie in ihrem neuen, bisher unveröffentlichten Buch das uneingelöste Versprechen revolutionärer Beziehungsweisen. Aus marxistisch informierter queer-feministischer Perspektive blicken wir drei Stunden in uns und um uns herum. Davor und danach gibt es Klaviermusik  von Joscha Hendrix Ende

Das Denkodrom ist eine Veranstaltungsreihe, die sich seit 2007 mit der Rekonstruktion des Politischen in avantgardistischer Kunstpraxis befasst. Auf der Avantgarde sind wir inzwischen in alle Himmelsrichtungen davon geritten. So bevorzugen wir jetzt unseren Kompass "Trans*vangarde" zu nennen. Denn es geht um Durchdringungen in alle Richtungen, von allen Ausgangspunkten. Dazu laden wir musikalische, performative, filmische und theoretische Positionen ein und üben den Sinneswandel.

kontakt: transgression@denkodrom.de

:::::

Bini Adamczak kennen lernen?

Kommunismus für Erwachsene und Kinder ab 9 mit Musik

 Gastgabe 
TERMINVORSCHAU: 20.2.17 / 17.4.17 / 19.6.17

.

Joscha Hendrix Ende, Rosh Zeeba, St Kirchhoff, Mr Maribel
99 Cent Theater, About Quaint, Achim Zepezauer, Albert Queneau, Alien Sissi, Anthropophagus II, Arma Agharta, Avyd, Bassdeaph, Bini Adamczak, Black Rabbit, Black Sifichi, Bld & Nuna, Blemishes, Boris Mercelot, Breger, BÖdAdA Pattberg, C'mon Raver, Candide Camp, Carsten Vollmer, Claastrophobie, Cola Classic Rebel Art Project, Cristoni Florido Acosta, Crystal River, Dangerboy, Daniel Kulla, Das Behälter, Das Große Ding, Datashock, Diamond Diva Dragula, Dievondavon, Dilettantisme, Dj Hitsmasher, Dyxz.born, e.h.e., Earth Chaos, Edis Ludwig, Elektrotoaster, End Of Silence, Fabian Jung, Finger On Talinn, Flamingo Creatures, Flsne, Forest Circle, Frank Niehusmann, Funkleitzentrale, GoGo Goldfisch, H.S.E., Hahn von Opel, Hardy Bock, Hartmut, Heart 2 Heart, Hiroshima Bosch, Houses in Texas, Improvisierte Musik, It-Girls, Jan Ehlen, Javan van Zandt, Jeff Silvertrust, Jibel Jay, Johnny & das Lumpenproletariat, Julius Gabriel, Kampeters Kolk, Karl F. Degenhardt, Karusselmenschen, Katastrophia, Katzenmusik, Klamüüühdiah, Klaus Steffen, Klaus Käse, KNU, Konfetti Klub Ensemble, Krikela, La Vue En Giraffe, Lilith, Macaulay K-Hole, Maia Bambul, Manuel Schmitt, Mariela Rossi, Mary Ann Kiefer, Max Walter, Mighty Fine, Miss Taken, Miumi, Mizgina Rengin, Moloch, Mutilate!, M∞Kruch, Niedervolthoudini, Niklas Wandt, Nils Herzogenrath, Nuke Strike, Ofelia & Uzrukki, Orange Swan, Ourn Uhsen Harem, Pascal Gehrke, Panzerdivision Copacabana, Patrick Sellmann, Pregnant, Projektgruppe Symbolischer Tod, Public Harmony, Quasifunk, Radikal Inge, Rene Dombrowski, Revolutions, River and Bird, Roxxy Chaos, Rudy Radu, Schanasa Replicum, Schrein, Seraphine Mowgley, Simon Camatta, Sisto Rossi, SlowSlowLoris, SmasherSoundSociety, Søren Sørensen, Somekilos, Sons & Daughters Of Decadence, Sookee, Srosh Ensemble, Strom, Tarnstrand, Tesk, The Bad & The Uglyy, The Pott, The Strange Tuna, Theriokephales, Tintin Patrone, Unmenge Geräusch, Ursula Meyer, Uwe Stahl, V838, Vika Kirchenbauer, Vogel im Kopp, Vomit Heat, Von Magnet, w.o.l.f., Welle Wolgograd, Werner Schmidgen, Zorro Zensur, Zoul, Ztext, Zwiegespalten

.

DENKODROM - KUNST, MUSIK, POLITIK & PERFORMANCE
LIVE IN DER GALERIE CINEMA

FORUM FÜR TRANS*VANGARDE

"Bevor sich das Langweilige, Unerwünschte und Geläufige verfestigt, gehe der Mensch in
 das DENKODROM, wo nichts als normal, natürlich und notwendig gilt und sich Grenzen verflüssigen."